Wichtige Information zur Futterumstellung


Futterumstellung

Sie haben eine gute Entscheidung getroffen und möchten Ihren Hund auf die Hundenahrung von Dr.Clauder´s umstellen. Eine Futterumstellung ist manchmal einfach nötig, aber zum Glück gar nicht so schwierig. Ein paar Dinge sollte Sie dabei allerdings schon beachten. Wer bei seinem Hund eine Futterumstellung vornehmen möchte, der fragt nicht selten wie die Umstellung am besten vollzogen werden kann und ob es Punkte zu beachten gibt, denen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Prinzipiell gibt es drei verschiedene Arten der Futterumstellung, die wir ihnen hier kurz erläutern möchten.

Abrupte Futterumstellung

Bei dieser Art der Umstellung wird dem Hund keine Zeit zur Umgewöhnung eingeräumt. Er bekommt hier quasi von jetzt auf gleich neues Futter. Wir raten davon ab wenn nicht eine Veterinärmedizinische Indikation vorliegt.


Stufenweise Futterumstellung von Trocken- auf Trockennahrung oder Nass- auf Nassfutter

Bei der stufenweisen Futterumstellung wird neues und altes Futter vermischt. Man startet hier beispielsweise mit  ¼ neuem Futter und ¾ altem Futter. In einem Abstand von zwei Tagen wird dann die Menge des neuen Futters immer um ¼ erhöht und gleichzeitig die Menge des gewohnten Futters um ¼ reduziert. Im Rahmen der stufenweisen Futterumstellung ist die Umgewöhnung auf neues Futter innerhalb von 6 Tagen abgeschlossen. Die Methode der stufenweisen Futterumstellung ist im Prinzip für alle Hunde geeignet die keine besonderen Empfindlichkeiten aufweisen.

 

1 Tag:  1/4 neuem Futter  3/4 altem Futter

2 Tag:  1/4 neuem Futter  3/4 altem Futter

3 Tag:  1/2 neuem Futter  1/2 altem Futter

4 Tag:  1/2 neuem Futter  1/2 altem Futter

5 Tag:  3/4 neuem Futter  1/4 altem Futter

6 Tag:  3/4 neuem Futter  1/4 altem Futter

7 Tag:  Jetzt können Sie ihrem Hund komplett Dr.Clauder´s  Hundenahrung anbieten
 

Futterumstellung von Nass auf Trockenfutter

Bei einer abrupten Futterumstellung von Nass- auf Trockenfutter kommt es in den meisten Fällen zu Problemen. Die Ursache für die Probleme sind offensichtlich. Denn der gesamte Organismus des Hundes ist auf die gewohnte Nassfütterung eingestellt. Das heißt der Körper des Hundes ist es gewohnt dem Nahrungsbrei, zu Zwecken der Verdauung, Wasser zu entziehen. Plötzlich muss der Körper aber Flüssigkeit zur Verdauung bereitstellen. Infolge dessen wird nicht nur der Wasserhaushalt, sondern auch der Elektrolythaushalts des Hundes beeinträchtigt. Hundehalter die von Nassfutter auf Trockenfutter umstellen möchten, sollten sich auf eine längere Umgewöhnungsphase einstellen. Ein Zeitrahmen von 2-4 Wochen hat sich als angemessen herausgestellt.

Unabhängig davon auf welche Futterart oder Futtersorte umgestellt wird, kann es in der Umstellungsphase dazu kommen das die Futtermenge, bei einigen Hunden, über dem Tabellendurchschnitt liegt. Hat sich der Stoffwechsel des Hundes aber von der Umstellung erholt, dann geht der Futterbedarf wieder von selbst zurück. Anzeichen hierfür sind beispielsweise das der Hund Futter im Napf zurücklässt oder aber an Gewicht zulegt. Ist dies der Fall, dann muss die Futtermenge auf jedem Fall dem neuen Bedarf entsprechend angepasst werden.

 

Hin und her Wechsel von Futterarten

Bei einem ständigen Wechsel zwischen verschiedenen Futterarten (zum Beispiel Nassfutter auf Trockenfutter div Herstellern) sollten Hundehalter vermeiden. Das liegt daran, dass der Körper des Hundes bei Nassfutter der Nahrung zum Verdauen Wasser entziehen muss, während er beim Trockenfutter noch Wasser zuführen muss.


Wenn nun also einfach zwischen Nass- und Trockenfutter (und umgekehrt) abrupt hin- und her gewechselt wird, dann kommt die Verdauung aber auch der Wasserhaushalt natürlich zunächst einmal komplett durcheinander. welches auch zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Damit das nicht passiert, empfiehlt sich bei einer Futterart und Sorte zu bleiben.
 

Neunkirchen-Seelscheid, den 01.03.2017

 





Futterumstellung Wie wird es gemacht?

Jochen Büngener, Leiter Forschung & Entwicklung bei Dr.Clauder, erklärt in diesem Video, wie Sie ihren Hund auf ein neues Futter umstellt können.



   Dr.Clauder solutions for pets GmbH...